DREHBÜCHER

______________________________________________________________

Zwischen Schaumstoff
Drama/Raodmovie, 120 min.
Drehbuch: Achmed Abdel-Salam, Didi Drobna
Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Didi Drobna
http://www.dididrobna.com/

LISA (17) und ihre jüngere Schwester DAISY (7) sind ihre eigene kleine Insel in einer desolaten Familie. Bald landet Lisa wegen Burnout auf der neurologischen Anstalt. Die Mädchen müssen das erste Mal getrennt voneinander zurechtkommen. Überraschend entdeckt Lisa, dass es noch einen verheimlichten älteren Bruder gibt und beschließt ihr Leben in die Hand zu nehmen: sie bricht gemeinsam mit Daisy und einem charmanten Irren auf eine abenteuerliche Reise auf.

Ausgezeichnet beim Drehbuchwettbewerb If she can see it, she can be it 2017

http://www.drehbuchforum.at/stoffentwicklung/drehbuchwettbewerb-if-she-can-see-it

© Drehbuchforum Wien

________________________________________________________

HEIMSUCHUNG
Psychohorror, 100 min.

Manu, 39, ist Alkoholikerin und droht das Sorgerecht für ihre Tochter Hanna, 8, zu verlieren. Um Zeit mit ihr verbringen und sich als funktionierende Mutter beweisen zu können, fährt sie heimlich mit ihr weg. Als die beiden von einer grässlichen Frauengestalt heimgesucht werden, muss sich Manu ihrer größten Angst stellen. Denn das Wesen will ihre Tochter.

– Stoffentwicklungsförderung des Österreichischen Filminstituts, 2016

______________________________________________________________

Asche und Staub
Drama/Sci-Fi. 12o min.

Wien, 2065.
Nachdem er seine verstorbene Frau HELENA illegal hat klonen lassen, sieht sich der junge Soldat MAKAIO erneut mit ihrem Sterben konfrontiert. Bei der Klonversion von Helena ist eine aggressive Krankheit ausgebrochen, es bleibt ihnen nur wenig Zeit. Unfähig ihr Schicksal zu akzeptieren, zwingt Makaio sie und ihren 10-jährigen Sohn LIAN, sich aufzumachen, um nach einem Weg zu suchen, Helena zu heilen. Eine anstrengende Reise durch ein von Krieg zerrüttetes Land steht ihnen bevor.

Ein philosophischer Science Fiction-Film über das Leben und den Tod.

______________________________________________________________

Der Rand
Drama, 100 min.

„Zwischen dem 30jährigen Drogenkurier Daniel und der 24 Jahre alten Kellnerin Pia entwickelt sich eine fatale Komplizenschaft: Eine Leiche muss verschwinden, dazu wird Pias Chef eingespannt, mit dem sie ein Verhältnis unterhielt.“

– Carl Mayer Förderungspreis 2013

Carl Mayer Drehbuchpreis 15.03.2013
copyright by Foto Fischer